Projekte, die im Rahmen des operationellen ESF-Programms 2014 - 2020 der Autonomen Provinz Bozen mit Kofinanzierung der Europäischen Union – des Europäischen Sozialfonds, des italienischen Staates und der Autonomen Provinz Bozen durchgeführt wurden.

FSE20203 - SENSORISCHE BEHINDERUNG: BERUFLICHE FÄHIGKEITEN FÜR BÜROARBEIT

Kalender: Juli 2021 bis Mai 2022
Und
Zeitplan: zu vereinbaren
Trainingsstunden: 209 Stunden Präsenz-/Labortraining + 180 Stunden Praktikum
Sitz: Bozen

Empfänger

8 Personen im erwerbsfähigen Alter, davon 34 mit Sehbehinderung und XNUMX mit Hörbehinderung, wohnhaft oder wohnhaft in der Autonomen Provinz Bozen, ohne Erwerbstätigkeit. Um Zugang zu der Interventionsmaßnahme zu erhalten, wird der Bewerber aufgefordert, einen Nachweis über das Vorliegen einer Behinderung oder einer Zivilinvalidität mit einem Grad von mindestens XNUMX% vorzulegen.

Ist die Teilnehmerzahl höher als die verfügbaren Plätze, erfolgt eine mündliche Auswahl nach:

  • das Interesse an einem Job in der Referenzbranche
  • arbeitsfähigkeit
  • jede frühere Tätigkeit in der Branche

Die Zweisprachigkeit ist in allen Phasen der Auswahl gewährleistet.

Ziele

Ziel des Studiums ist es, interessierten Menschen die Möglichkeit einer Arbeitsvermittlung durch die Vermittlung von Fähigkeiten zu bieten, die für die Ausübung von Bürotätigkeiten mit einem guten Maß an Autonomie als Callcenter-Betreiber und Dateneingabe-Betreiber geeignet sind.

Programm

Pro-Kopf-Ausbildung von 389 Stunden, davon:

  • 197 Stunden Unterricht / Labor
  • 180 Stunden Praktikum
  • 6 Stunden individuelles Training
  • 6 Stunden individuelle Orientierung

Eine Aufwandsentschädigung von 3,00 Euro/Stunde und ein Abschlusszeugnis sind vorgesehen.

Auswahlhinweis
Warning_FSE20203_SENSORY DISABILITY_20210601