Projekte, die im Rahmen des operationellen ESF-Programms 2014 - 2020 der Autonomen Provinz Bozen mit Kofinanzierung der Europäischen Union – des Europäischen Sozialfonds, des italienischen Staates und der Autonomen Provinz Bozen durchgeführt wurden.

FSE30614 - DIE EVOLUTION TECHNISCHER FÄHIGKEITEN IN WORKSHOP VISPA

Kalender: August 2021 bis August 2022
Und
Zeitplan: mit dem Unternehmen abzustimmen
Schulungsstunden: 200 Stunden Präsenz-/Laborschulung
Sitz: Sozialgenossenschaft Officine Vispa - Piazzetta Anne Frank 5 - 39100 Bozen (BZ)

Empfänger

Das Projekt richtet sich an 5 professionelle Ressourcen der Sozialgenossenschaft OfficineVispa, die 2013 nach 20 Jahren Tätigkeit des Vereins La Vispa Teresa gegründet wurde, der seine Gründung gefördert hat, um das Niveau seiner sozialen und kulturellen Intervention zu erhöhen. Die Schulungsintervention geht von der Annahme aus, dass die Genossenschaft durch eine stärkere Professionalisierung ihrer Betreiber und eine prägnantere unternehmerische Logik ihre Vision, die sich um das Wertkonzept dreht, effektiver verfolgen kann: den Wert des Lebens, der Person, von Familie, das Territorium und die Bezugsgemeinschaft.

Ziele

Das Projekt zielt auf eine substanzielle Intervention zur Requalifizierung von Fähigkeiten ab, die darauf abzielt, Lücken in Bereichen zu füllen, die im Vergleich zu den anderen „zurückgeblieben“ sind. Das Projekt konzentriert sich insbesondere auf die Implementierung von Management und Budgetkontrolle mit dem Ziel, die Sozialgenossenschaft mit spezifischen Modellen auszustatten, um die für den Erfolg eines Gemeinschaftsentwicklungs- und Wohlfahrtsprojekts erforderlichen Ressourcen identifizieren und planen zu können . Anschließend wird die Welt der IKT angesprochen, die das Fehlen eines gemeinsamen Systems von Unternehmensdaten und das Fehlen einer digitalen Arbeitsorganisation ausgleicht. Schließlich stellen wir uns der Welt der institutionell anerkannten Zertifizierungen wie dem Audit Familie und Beruf und der SA8000-Zertifizierung, die es der Genossenschaft ermöglichen, den bedienten Bereich zu verbessern und an Ausschreibungen und Bekanntmachungen teilzunehmen, in denen Nachweise über Qualitätsstandards verlangt werden der Lieferant.

Programm

Das Projekt besteht aus 200 Stunden Präsenz-/Laborschulung, aufgeteilt in Kleingruppen.

Bei Teilnahme wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.